Wust - Wind und Sonne > Startseite > Bürgerwindenergie Langenzenn

Bürgerwindenergie Langenzenn

Die Bürgerwindenergie Langenzenn GmbH & Co. KG realisierte im Gebiet Langenzenn, Landkreis Fürth, die Errichtung und den Betrieb von sechs Windenergieanlagen.

Projekt Errichtung und Betrieb von sechs Windenergieanlagen im Landkreis Fürth, Gebiet Langenzenn.
Geschäftsführung Die Geschäftsführung wird von der persönlich haftenden Gesellschafterin, der Bürgerwindenergie Langenzenn GmbH & Co. KG, der WWS Verwaltungs-GmbH (Sitz: Markt Erlbach, Neue Straße 17a, 91459 Markt Erlbach übernommen
Bürgerbeteiligung 241 Bürger aus der direkten Umgebung haben sich an dem Windpark beteiligt und das Eigenkapital aufgebracht.

Investitionsvolumen

EUR: 28.950.000,-
Eigenkapital EUR: 8.726.000,- (Kommanditeinlagen)
Fremdkapital EUR: 20.434.000,-
Standort nordwestlich von Langenzenn
Anlagentyp Vestas V112/3000 mit einer Nabenhöhe von 140 m und einer Nennleistung von 3,0 MW
Windverhältnisse Die mittlere jährliche Windgeschwindigkeit auf Nabenhöhe durch zwei Gutachten berechnet auf 5,6 m/s bzw. 5,8 m/s (Prognose)
Energieertrags-erwartung Jährlicher Parkertrag von ca. 31.300.000 kWh nach Abschlägen (Prognose) versorgt ca. 9.500 Einfamilienhaushalte mit Strom
Wartung Mit dem Hersteller Vestas wurde ein Wartungsvertrag abgeschlossen
Einspeisevergütung

Mindesteinspeisevergütung bei Inbetriebnahme bis zum Sommer 2014 einschließlich SDL-Bonus in Höhe von 9,13 Cent je kWh (5 WEAs)

Mindesteinspeisevergütung bei Inbetriebnahme bis 31.12.2015 8,90 Cent je kWh (1WEA)

Inbetriebnahme September 2014 (5 WEAs) und Dezember 2015 (1 WEA - Prognose)
Klimaschutz ca. 26.400 Tonnen CO2 werden jährlich vermieden

 

Besucherzaehler Besucherzaehler