22.03.2016

Seit gestern, 21.03.2016, sind alle vier Windräder in Betrieb gegangen!

  

17.03.2016

Die WEAs 2 + 4 in Großbardorf-Sulzfeld sind gestern, 16.03.16, gegen 17.00 Uhr in Betrieb gegangen. Die beiden weiteren WEAs 1+ 3 folgen in der nächsten Woche.

  

11.03.2016

Gestern, 10.03.16, wurde die WEA 3 als letzte aller Anlagen fertig montiert. Der Probebetrieb läuft noch nicht, aber Fa. Vestas sieht eine IB bis Ende März nicht in Gefahr.

 

04.03.2016

Am 03.03.2016 hat unsere Realisierung Netz die WEA 2 und 4 zugeschaltet, d.h. die Sammelschienen der Schaltanlagen unter Spannung gesetzt.

Weiteres ist geplant: Am 11.03. wird die Sammelschiene der WEA 1 unter Spannung gesetzt

Am 16.03. wird die Sammelschiene der WEA 3 unter Spannung gesetzt. Nach heutigem Stand werden Ende KW 10 / Anfang KW 11 die ersten kWh eingespeist. Die WEA 3 wird für den Endspurt zur Errichtung vorbereitet.

 

26.02.2016

Anlagen WEA 4 und WEA 2 sind errichtet, der Kran wird jetzt umgebaut.

 

19.02.2016

Alle Anlagenteile wurden angeliefert und sind vor Ort. Alle Turm- und Gondelbeschriftungen sind angebracht.

Bei der WEA 4 ist die vollständige Montage erfolgt, der Großkran wandert nun zur WEA 2. Bei der WEA 2 wurden die Stahlrohr-Turmsegmente M1-M3 errichtet, hier wird auf den Großkran gewartet. Bei WEA 3 wurden ebenfalls die Turmsegmente M1-M3 errichtet und der Teleskopkran wandert nun zur WEA 1. Bei dieser liegen die Anlagenteile für die Errichtung schon bereit.

Kabeltrassse: Alle Kabelstrecken sind geprüft. Die Inbetriebnahme der externen Trasse erfolgte am 17.02. Die Trasse wurde wieder spannungslos geschaltet. Die Fernwirktechnik wurde durch Signaltests getestet, Ergebnis: keine Mängel. Die dauerhafte Zuschaltung ist am 01.03.2016 geplant.

 

12.02.2016

Die letzte Anlieferung des Getriebes, Blätter, Gondel und Nabe der WEA 3 erfolgt am 15.02. - 16.02. Die letzten Turmteile aller WEA´s sind am 17.02. vor Ort auf der Baustelle. Heute, 12.02., und morgen, 13.02., werden die ersten Turmteile der WEA 2 und WEA 4 errichtet. Am 16.02.-17.02 erfolgt die vollendete Montage der WEA 4.

Dann geht es im Wochenrhythmus zur WEA 2, 1 und abschließend zur WEA 3.

Nach den jeweiligen vollständigen Montagen der Anlagen folgen die internen Arbeiten sowie die Vorbereitungen zur Inbetriebnahme.

Die gestrige Kabelprüfung war ohne Beanstandung. Keine Mantelfehler.

 

05.02.2016

Am Donnerstag,11.02.2016, erfolgen die Kabelprüfungen der externen und der Trasse WEA 2 – WEA4. Weitere Prüfungen (WEA4 – WEA1 und WEA1 – WEA3) sind möglich, wenn es die witterungsbestimmten Zustände und Vestas zulassen. Des Weiteren ist die Zuschaltung der externen Trasse für den 26.02.2016 geplant.

Die Firma Vestas hat mit den Montagearbeiten begonnen

 

28.01.2016

Derzeit sind die Ausbauten des Schaltfeldes im Gange. Die ersten Blätter sind an WEA 2 vor Ort. Morgen, 29.01.16, werden die ersten drei Turmteile der WEA 2 errichtet. Nächsten Mittwoch, 03.02.16, wird dann bei der WEA 4 weiter gemacht. Am 8.+ 9. Februar wird die WEA 2 fertig gestellt, dann folgt im Wochenrhythmus die WEA 4, WEA 1 und letztendlich die WEA 3.

 

19.01.2016

Heute, 19.01.2016, werden die Platten für die Kurvenerweiterungen ausgelegt. Dann werden die ersten Kleinteile angeliefert und die Baustelle vorbereitet. Die ersten 3 von 6 Turmteile der WEA 2 werden voraussichtlich am Freitag (evtl. bereits am Donnerstag) ankommen. Die ersten Blätter kommen am 26./ 27. Januar, die erste Gondel ist für den 26. Januar vorgesehen. In  der KW 4 werden also abwechselnd Nabe, Blätter, Gondel und Getriebe angeliefert, parallel dazu auch die ersten 3 Turmteile der WEA 4. In der KW 5 sollen dann die ersten 3 Turmteile an der WEA 2 und 4 errichtet werden. Kurzfristige Änderungen bleiben vorbehalten.

Des Weiteren wird an der externen Kabeltrasse fleißig weiter gearbeitet.

 

11.01.2016

Am 04. 01.2016 wurden die Arbeiten an der externen Kabeltrasse wieder aufgenommen. Zur Zeit ist der Pflug vor Ort, mit dem Strecke gemacht werden kann, es sind noch ca. 3,5 km in offener Bauweise und per Pflug zu legen.

In dieser Woche (KW2) wird die Teamstärke der externe Kabeltrasse verdoppelt - somit können parallel zur Kabelverlegung, die Fernwasserleitungen gequert werden und die Bohrung vor dem UW stattfinden

 

23.12.2015

Die Tiefbauarbeiten im Park sind abgeschlossen. Die Planungen mit Fa. LionTrackhire (Plattenstraßenlieferant) sind fest abgestimmt, d.h. die Fa. Vestas könnte mit den ersten Anlagenteilen anrücken. Des Weiteren ist die Interne Verkabelung abgeschlossen und die Wegeherstellung erfolgt entlang der externen Kabeltrasse nach der Verlegung des Kabels. Die Verlegung des Kabels extern im Vermutungsbereich des Bodendenkmals verlief ohne Funde.

 

27.11.2015

Fundamentbau:

Alle Fundamente sind fertig gegossen.

Kabeltrasse:

Die Arbeiten der externen Trasse haben beginnend bei WEA 2 letzte Woche begonnen. Der erste Kilometer in Richtung Umspannwerk Kleinbardorf wurde in offener Bauweise angegangen, dabei wurde die erste Fernwasserleitung offen gekreuzt.

Die erste Spülbohrung durch die Staatsstraße 2282 ist bereits durchgeführt, die zweite Bohrung wird nach Erhalt der Bohrprotokolle von GreenCity am Umspannwerk im Anschluss umgesetzt.

 

30.10.2015

Stand 29.10.15: 3 von 4 Fundamenten sind betoniert.

 

23.10.2015

WEA 02 ist betoniert und WEA 04 in Arbeit. Die anderen beiden Fundamente WEA 01 + 03 werden kommende Woche (KW 44) begonnen.

 

16.10.2015

Großbardorf-Sulzfeld, Stand vom 14.10.2015:

Die Zuwegung zu allen 4 WEA-Standorten ist komplett erstellt. Des Weiteren sind alle 4 Kranstellflächen errichtet und alle 4 Ankerkörbe vor Ort. Der Fundamentbau hat an 2 Standorten begonnen

 

25.09.2015

Die Zuwegung abgehend von der Staatsstraße ST 2280 erschließt die 4 Standorte WEA 1 bis 4 komplett.Alle 4 Kranstellflächen sind errichtet. Des Weiteren sind die Fundamente aller 4 WEAs ausgehoben und der Bodengutachter hat die Druckversuche abgeschlossen. Verbesserungen im Baugrund sind nur in geringem Maß erforderlich (Bodenaustausch bei WEA 1 und 2 durch Schotterbett genügt). 2 von 4 Ankerkörben wurden gestern (24.09.) termingerecht angeliefert, weitere Lieferungen erfolgen jeweils in KW 40 und KW 41. Die Errichtung der Fundamente beginnt ab KW41. Die Begehung des Standortes mit Vertretern von Vestas und der beauftragten Spedition ist erfolgt. Wege und Kranstellflächen entsprechen den Vorgaben. Es sind nur wenige Anpassungen erforderlich.